Parkettboden

 

der Klassiker der Bodenbeläge

 

Parkett bewährt sich schon seit vielen Jahrhunderten durch seine zeitlose Eleganz und ist extrem vielseitig. Generell unterscheidet man zwischen Massivparkett (Einschicht-Parkett) und Mehrschicht-Parkett.

 

Parkett ist

  • hochwertig
  • natürlich
  • fußwarm
  • langlebig
  • renovierbar

Übersicht Massivparkett

 

Massivparkett besteht aus einer durchgängigen Holzschicht. Aufgrund der dicken Nutzschicht hat dieses Parkett eine Lebensdauer über Generationen hinweg.

Massivparkett wird üblicherweise roh verlegt und dann  in mehreren Schleifgängen abgeschliffen. Anschließend erfolgt die Oberflächenbehandlung.

 

 

 

 

 

 

 

Verschiedene Arten von Massivparkett

 

Stabparkett

 

Stabparkett ist der Klassiker unter den Holzböden und besteht aus einzelnen Holzstücken, mit typischen Abmessungen von 50 cm × 7 cm × 22 mm. Stabparkett kann in verschiedenen Mustern verlegt werden. In der typischen Schiffsboden-Anordnung, im Englischen Verband oder als Fischgrät.

 

 

 

 

Massivdiele

 

Massivdielen sind lange Vollholzelemente, die auf den Unterboden verklebt werden oder auf Holzkunstruktionen seitlich verdeckt genagelt oder geschraubt werden.

 

Hochkantlamellenparkett

 

Hochkantlamellenparkett besteht, wie das Mosaikparkett, aus einzelnen Vollholzlamellen. Durch die Dicke von 22 mm kann das Parkett noch häufiger geschliffen werden und wird deshalb vorwiegend im gewerblichen Bereich verwendet. Es trägt daher auch den Beinamen Industrieparkett.

 

 

Mosaikparkett

 

Mosaikparkett besteht aus kleinen und dünnen Holzelementen, die auf den Unterboden verklebt werden. Die geringe Aufbauhöhe ist ein Vorteil bei Fußbodenheizung, da der Wärmedurchgang wenig behindert wird. Trotz der geringen Aufbauhöhe ist das Parkett sehr strapazierfähig und kann mehrmals renoviert werden.

 


Übersicht Fertigparkett

 

Fertigparkett ist ein bereits verlege fertig produzierter Bodenbelag und ist ein reines Holzprodukt.

 

Es besteht aus zwei oder drei miteinander verklebten Echtholzschichten. Nur die Deckschicht besteht aus Vollholz. In der Regel ist Mehrschichtparkett werkseitig vor- oder fertig oberflächenbehandelt (geölt oder lackiert).

 

Verlegung:

Zur schwimmenden Verlegung ist ein dreischichtiges Parkett notwendig. Man sollte jedoch einer vollflächigen Verklebung den Vorzug geben.

 

 

 

2-Schicht-Fertigparkett

 

Dieses Parkett besteht aus zwei Schichten:

Aus der Trägerschicht (Absperrung), meist aus Nadelholz bestehend, und der Nutzschicht, aus dem eigentlichen Edelholz (Eiche, Buche, Ahorn, etc.).

 

Beide Schichten sind in Faserrichtung um 90 Grad zueinander gedreht und miteinander verleimt. Es wird ausschließlich vollständig verklebt. Das zweischichtige Parkett kann als Schiffsboden, Englischen Verband oder als Fischgrät verlegt werden.

 

3-Schicht-Fertigparkett

 

3-Schicht-Parkett hat auf Grund seines 3-schichtigen Aufbaus eine hohe Verwerfungsfestigkeit und kann deshalb auch lose, ohne vollflächiger Verklebung, oft in einem Klick-System auf eine Unterlagsmatte verlegt werden.

 

Die großflächigen 3-Schicht Parkettelemente als Schiffsboden oder Landhausdielen ermöglichen einfaches und schnelles Verlegen, ganz gleich, ob das Parkett schwimmend verlegt wird oder auf den Unterboden vollflächig verklebt wird.

 


 

Verschiedene Verlegearten zur Übersicht

 

  • Schiffsboden-Verband: Auch wilder Verband genannt, parallel mit versetzten Stößen, wie die "Planken" auf einem Schiffsdeck.
  • Englischer Verband: Hier werden die Stäbe um die Hälfte versetzt parallel verlegt.
  • Fischgrätmuster: Ein klassisches Verlegemuster mit interessantem Lichtspiel. Eher für große Räume geeignet.
  • Französisches Fischgrät: Die Parkettstäbe sind beidseitig um 45° abgeschrägt. Es verläuft zwischen den Zopfreihen eine durchgehende Kopf-Fuge.
  • Parallel Verband: Die Stäbe werden auf gleicher Höhe parallel verlegt.
  • Leiter-Boden: Eine Reihe parallel nebeneinander liegender Stäbe wechselt sich mit einer quer dazu liegenden Einzel-Reihe ab.
  • Würfel-Verband: Auch Tafelmuster, einzelne Stäbe werden zu Quadraten zusammengefügt, deren Richtung abwechselnd um 90° versetzt ist (auch Schachbrettmuster genannt).
  • Altdeutscher-Verband, Flecht-Boden, Flecht-Boden mit Würfel ...


Galerie - Parkettboden


Fotos: JOKA / W. & L. Jordan GmbH